magnifying glass

 

 

 

 

A femous way to say it!  

Working with music in a globalized context, featuring women from different cultures and genres is a challenge. femous invents innovative formats, creates special music-formations, opens new cooperations with other collectives and single artists…Our aim is to bring female issues through music to a broader public, more details to the projects are to be found on femfacts.

Waschen*Macht*Sound: transkulturelle Narrativen

 

Künstlerinnen aus dem Umfeld von the femous orchestra/globalista und Brunnhilde werden zu Musik-Wäscherinnen. Sie erarbeiten gemeinsam eine globale wie individuelle Waschkultur-Reise, auf der Songs, Sounds, Interviews und Performances ineinanderfließen, Live-Visuals neue Bilderwelten entstehen lassen, Improvisationen mit Stimme, Instrument, Electronics & Grooves interkulturell weichgewaschen werden ... eine Waschmaschine lang.

 

femous origins @ Ars Electronica

 

Auf der Suche nach dem Ursprung …

Musikalische Wurzeln aufgreifen, verändern und sie in unterschiedlichen Kontexten neu bewerten: die femous orchestra Artists Célia Mara, Sweet Susie und Electric Indigo laden sich Stella Chiweshe aus Zimbabwe zur gemeinsamen Spurensuche, erproben ihr Zusammenspiel in unterschiedlichsten Ritualen, thematisieren verschiedene Zugänge zu Trance und Extase...

femous orchestra @ Donaufestival

 

The femous orchestra – eine gewollte Begriffsverwirrung!

Die moderne Besetzung des Orchesterbegriffes als Instrumentalensemble mit strikten Hierarchien, männlich dominiert und vorwiegend der Klassik zugeordnet, rief dringend nach einer femousen Antwort…

Das griechische „orchēstra“ / „Tanzplatz“ hat uns bei der Namensgebung inspiriert – ein halbrunder Platz vor der Bühne, auf dem ein Chor tanzte… Der Chor, der das Handeln der Mächtigen kommentiert, das Volkswissen wiedergibt, Handlungsanleitungen in rituellen Zusammenhängen präsentiert; Demokratie wird geprobt. Machtverhältnisse hinterfragt. Kreativ und spielerisch, im Kollektiv.

 
the femous orchestra collective @ Wir sind Wien

wild, creative, with a lot of fun: the world wide femous orchestra presents world wide music!see also: www.skug.at/article5431.htm

 

femous: 360° women in music

the empowerment agency!

femous is an Austrian based initiative, aiming to make women in music visible. Promoting female work by facilitating festival appearances, enabling international artistic collaborations, developing media cooperation’s and boosting female presence through web 2.0 promotion is part of the femous strategy.

femous works on curatorship cooperation’s with festivals and offers music consultancy for institutions and promoters. Various promotion-, consulting- and networking services for female artists and managers, including professionalizing workshops and cultural consultancy services, are also part of the femous biz.

Femous – platform for famous female culture / be part of it!


a short history

Founded in 2011, in occasion of the centenary of the international women’s day, femous presented throughout Austria more than 100 cultural events from march to september 2011. Femous also created an intercultural female musicians pool – the femous orchestra.

2011 highlights were certainly the vibrant one-day-only festival „a femous centenary night “in march, the artistic co-operations of the femous orchestra with Donaufestival and Ars Electronica, the networking with outstanding festivals like Jazzfest Wien, PopFest or the associated curatorship of “Wir sind Wien”. The inauguration of the femous youth award fm4/planet.tt stage at the Viennese Donauinselfest is a step into the future.


What we do

femous shows that outstanding women are no longer an exception. Based on a concept of active cultural diversity, femous is working on a huge network that encompasses the wide range of female creativity, focusing on global advanced pop, jazz, world music, electronic sound art or DJ culture. femous addresses to people of any sex - female, male and transgender-, any ethnic and social background, and any age and thus shapes social sculptures through the cultural work of women.

As immediately recognizable seal of quality, femous highlights outstanding female acts by including them in the femous web-platform. femous makes the diversity of female creative work visible through intensive PR, web 2.0 promotion, media cooperation’s and active networking.


Who’s behind

femous is a project by Silvia Jura, Susi Rogenhofer and Célia Mara and is promoted through the cultural association Globalista: connecting differences. Jura, Rogenhofer and Mara are long time music professionals and bring in their personal networks.

 

 

femous network

Künstlerinnen, Frontladies, Musikerinnen, Produzentinnen, Journalistinnen, Management oder Labels - ob Kunst, Kulturarbeit oder creative industries…  Frauen sind in der Musik fast überall zu finden - femous: platform for famous female culture will sie sichtbar machen. 2011 - aus Anlass von 100 Jahren Frauentag, war femous mit mehr als 100 dates Österreichweit vertreten - in unserem Archiv finden sich Videos, Fotos und Berichte von 100 großartigen Veranstaltungen.
Dank der Förderung durch das BM:VIT und der Kooperation mit der von Karin Hammer und Corinna Höll geführten freien Digitale war es femous möglich, eine Webpräsenz auf zu bauen, die der gegenseitigen Sichtbarmachung dient.

2012 werden wir uns internationalsieren - wir arbeiten an einem EU weiten Künstlerinnen Mobilitätsprogramm. Mehr News bald hier…

bmvit

freie digitale


100 years: centenary of international women’s day 2011 100 dates: famous female culture from March to September 2011

Vienna 2011 – the centenary of the International Women’s Day

March 19th, 1911: Thousands of women in Austria, Denmark, Germany, Switzerland and the USA were marching in the streets demanding their rights. The first international women’s day was born.

1911: The International Women's Day (IWD) was first honored the first time in Austria, Denmark, Germany and Switzerland on March 19th. It’s centenary is a good occasion for gender balance: whether in the global pop culture or in the contemporary music scene, whether at the interfaces with the visual arts, film, science, and literature – femous highlights the diversity in female creativity.

100 femous dates

Together with different festivals and venues all over Austria, femous offers a selection of outstanding female culture - 100 dates with great female artists. Between March and September 2011, Austria turns it self femous!

One program

Female artistic diversity is celebrated with a portfolio of contemporary music, jazz, blues, world music, electronics, classics, advanced pop and selected events at the intersections of dance, performance, visual arts, literature and film.

femous curates

• femous Parliament Opening Event 4.3.2011• salon femous: Literature, performance & music in cooperation with big exhibitions (February - September 2011)• femous - Lange Nacht der Künstlerinnen: Ottakringer Brauerei, Vienna / 19.3.2011• femous @ Donaufestival 2011• femous - women of the world: Open Air Stage, Vienna Prater - 30.4.2011• femous - wienerinnen: Festival der Bezirke, Vienna (june 2011)• femous  - Finissage party (September 2011)

femous partner and venues ( a first selection)

Into the City / Wiener Festwochen (may 2011) Jazzfest Wien (june/july 2011)Filmfestival Rathausplatz (June – September 2011) Planet Music Stage Donauinselfest (june 2011) Jeunesse (march - september 2011)Ö1 – the night of contemporary music (march 2011)Leopold: the femous Club (march - september 2011)Sargfabrik Wien, Remise Bludenz, Grazer Spielstätten, Fluc & Flex and many, many more…

a femous message: be female + famous!

femous shows that outstanding women are no longer an exception.

As immediately recognizable seal of quality, femous highlights outstanding female acts. It provides a unique line of communication for 100 events – and makes the diversity of female creative work extremely visible.

femous connects female culture

It’s easy – no matter what way of communication is chosen, femous connects the interests of public, promoters, artists and sponsors… and makes female artists and their supporters visible. Business partner, sponsors and interest groups work together… Simply femous!

the femous orchestra

Vienna’s great female musicians and singers joined to form an orchestra - Performing together a repertoire out of women working songs. Where Jazz, Electronics, World music & performance meet. A project in cooperation with IG World music Austria

femous: platform for famous female culture

 

100 Jahre Frauentag – 100 femous datesVon März 2011 bis September 2011  

femous presents famous female culture   

2011 wird, ähnlich dem Mozartjahr, ein femous Jahr ausgerufen! Anlass ist das hundertjährige Jubiläum des Internationalen Frauentages. Die Plattform femous ist als großes Vernetzungs- und Sichtbarmachungsfestival konzipiert: von März bis September 2011, mit insgesamt 100 Veranstaltungen in 200 Tagen, zeigt, fördert und entwickelt femous famous-female Culture aus den Bereichen Jazz, Worldmusic, elektronischer Musik,  Advanced Pop, zeitgenössischer Musik an den Schnittstellen zu Tanz, Performance, Literatur, bildender Kunst und Film.femous Partnerschaften sind z.B.: Jazzfest Wien, Donaufestival, Ars Electronica, Filmfestival am Rathausplatz, Wir sind Wien/Festival der Bezirke, Popfest, Ö1 und fm4/planet.tt Bühnen Donauinselfest, Jeunesse, Remise Bludenz, Fluc, Leopold, Flex und viele andere mehr…femous will verbinden, nicht nur im Programm, sondern auch das Publikum: Frauen, Männer und Transgender sind willkommen, Menschen aus allen Kulturen sind femous AkteurInnen und Publikum!Es wird laufend verschiedene Gewinnspiele, Freikarten und CD Verlosungen gemeinsam mit den Medien geben! 

femous - Grundsätzliches

100 Jahre Frauentag – 100 Veranstaltungen in ganz Österreich100 Jahre Frauentag, da braucht es mehr als nur einen Tag im Jahr, um über Erreichtes und nicht Erreichtes, um über Zeitgemässheit und Visionen zu reflektieren.Sobald wir uns mit Musik auseinandersetzen, zeigt sich, dass 100 Jahre Forderungen nach weiblicher Sichtbarkeit und Chancengleichheit noch lange nicht erfüllt sind. Frauen sind in Festivalleitungen ebenso wie als Intendantinnen, Präsidentinnen von Verbänden, Veranstalterinnen unter repräsentiert, es gibt wenige Musikjournalistinnen… Musikerinnen erhalten weniger Stipendien und weniger Förderungen, haben weniger Auftritte.So haben wir femous ins Leben gerufen. Weiblich und berühmt! Mit 100 Veranstaltungen in einem Zeitraum von 200 Tagen, zeigen wir, dass es an herausragenden Frauen nicht mangelt! Wir forderten unsere KollegInnen in der Branche auf, Frauen verstärkt zu fördern. Es ist uns gelungen – Österreichs wichtigste VeranstalterInnen wurden femous PartnerInnen – mit ihnen gemeinsam wird Österreich 2011 femous! Danke!   

femous – Platform for famous female culture

Der Netzwerkgedanke zur SichtbarmachungFemous vernetzt Bestehendes und schafft Neues – die platform for famous female culture ist als virtueller Knotenpunkt in der immer unübersichtlicher werdenden Veranstaltungslandschaft konzipiert und bietet kulturschaffenden Frauen die Möglichkeit, ihre Projekte an die interessierte Öffentlichkeit zu bringen. Gemeinsam mit Österreichs führender IT-Spezialistin, Karin Hammer, Geschäftsführerin der Freie Digitale GmbH, entwickelt femous eine webbasierte Vernetzungsplattform, welche allen am Festival mitwirkenden Künstlerinnen Sichtbarkeit bietet. Dass Kultur mit Technik und Wissenschaft Hand in Hand geht, dass Fortbildung und Professionalisierung von Frauen essentielle Bausteine für bessere Präsenz in der Medien- und Kulturlandschaft sind, sind die inhaltlichen Grundlagen des femous Vernetzungsprinzips. Es gilt Grenzen zu überschreiten, männliche Bereiche zu erobern – ob in der Produktionstechnik oder in Führungspositionen…Femous bietet somit VeranstalterInnen, KuratorInnen oder Medien, denen an der Förderung von Künstlerinnen gelegen ist, einfache Kommunikation und effektive Grundlagen für eine bessere Zusammenarbeit in der  Zukunft an. Let’s go femous!

Diese Spalte hat im Moment keinen Inhalt.
Dezember - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 

Newsletter Anmeldung

Emailadresse:

Wenn Sie schon angemeldet sind und Sie sich wieder abmelden möchten, dann klicken Sie bitte auf diesen Link.

PresseSponsoringAbout UsImpressumKontakt